Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur ist eine Reflexzonentherapie, bei der man davon ausgeht, dass sich der gesamte Mensch im Ohr abbildet. Durch die Stimulierung spezieller Punkte am Ohr mit Hilfe von Nadeln oder Kugeln werden verschiedene Körperregionen und die Selbstregulation des Körpers gezielt beeinflusst und aktiviert. Auch energetische Blockaden können so aufgelöst werden.

Ohrakupunktur wird zum Beispiel eingesetzt bei

  • akuten und chronischen Schmerzen und Erkrankungen des Bewegungsapparates (zum Beispiel Hexenschuss, Rückenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom)
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Erkältungskrankheiten
  • Magen-Darm-Erkrankungen (Übelkeit, Magenschleimhautentzündung, Blähungen, Verstopfung, Durchfall)
  • Allergien (Heuschnupfen, allergisches Exanthem, Nahrungsmittelallergien, allergisches Asthma)
  • gynäkologischen Erkrankungen und hormonellen Störungen (prämenstruelles Syndrom, Zyklus- und Menstruationsstörungen, Wechseljahrsbeschwerden, unerfülltem Kinderwunsch)
  • Schlafstörungen, Schwindel, Schluckauf, Tinnitus, Hörsturz
  • Prüfungsangst, Flugangst
  • Suchterkrankungen
  • Gewichtsreduktion (begleitend zu anderen Maßnahmen)

In meiner Praxis biete ich die Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber an.